BDEW

Energie Macht Schule

Zusammengetragen

Dossier des Monats: Elektromobilität - Strom bewegt
Energie macht Schule; Dossier Elektromobilität; Foto: Fotolia; hurricanehank

Gabelstapler, Rollstühle, S- und U-Bahnen und seit Neuestem sogar E-Roller oder Scooter fahren mit ihm. Kein Golfcart kommt ohne ihn aus. Rennwagen und sogar die Mondfahrzeuge verschiedener Apollo-Missionen wurde auf diese Weise angetrieben. Ganz klar: Elektrofahrzeuge sind keine Erfindung des 21. Jahrhundert und schon Teil unseres Alltags. Neu ist, dass jetzt auch Personenkraftfahrzeuge elektrisch werden. Um das Klima zu schützen, muss unter anderem der Ausstoß an Kohlendioxid verringert werden. Elektromobilität wird dabei mehr und mehr zur Schlüsseltechnologie. Eine wissensbasierte Auseinandersetzung über die Vor- und Nachteile der Elektromobiltät ist deshalb wichtig.

Hier setzt das aktuelle Dossier „Elektromobilität: Strom bewegt“ an. Mit Blick auf den am 6. und 7. September 2019 stattfindenden bundesweiten Aktionstag „Fahrt ins Grüne“ zur Elektromobilität thematisiert es verschiedene Aspekte rund um das Thema und bündelt dazu verschieden Medien und Materialien. Dabei wird sowohl auf grundlegende technische Aspekte rund um Elektroautos, als auch auf die Frage eingegangen, wie wir in Zukunft mobil sein wollen. Von Bedeutung ist dabei auch das Thema Stromspeicherung, die Potenziale die hier die Elektromobilität einbringt und die Entwicklungen im mittlerweile multifunktionalen Smart Grid.

Welche Antriebsarten gibt es bei Elektromobilen? Welche Rolle kann der Wasserstoff spielen? Wie muss sich die technische Infrastruktur entwickeln? Wie können Elektrofahrzeuge bei der Energiewende hilfreich sein? Dies sind einige Fragen, mit denen sich das aktuelle Dossier beschäftigt.