BDEW

Energie Macht Schule

Solarthermisches Kraftwerk

bündelt über Parabolspiegel Sonnenstrahlen, um mit der dabei entstehenden Wärme aus Dampf Strom zu erzeugen. Bei Solaranlangen ist eine größere Anzahl von Rinnenkollektoren oder Brennspiegeln, sogenannten Parabolspiegeln so zusammengestellt, dass der erhitzte Wärmeträger in einem zentralen Wärmetauscher Dampf zum Antrieb einer Turbine mit Generator oder Prozesswärme abgibt. Entsprechend der erzielbaren Strahlungskonzentration erreicht man mit Rinnenkollektoren eine Arbeitstemperatur von etwa 300 bis 400 Grad Celsius, mit Parabolspiegeln sogar über 1.000 Grad Celsius. Durch Salzwasserspeicher lässt sich am Tag erzeugte Wärme auch in der Nacht nutzen.