BDEW

Energie Macht Schule

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Bezeichnung für die gekoppelte Erzeugung von thermischer und elektrischer, beziehungsweise mechanischer Energie. Erfolgt die Erzeugung von Kraft und Wärme in einem zentralen Kraftwerk, kann die Wärme zur Gebäudeheizung für Siedlungen oder ganze Stadtteile verwendet werden. Dies wird auch als Fernwärme bezeichnet. Die Verteilung erfolgt über Warmwasser- oder Dampfrohrsysteme. Wird die anfallende Wärme direkt beim Verbraucher vor Ort produziert (Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung), kann sie für die Wärmeversorgung des Gebäudes direkt genutzt werden. Der entstehende Strom kann zur Deckung des Eigenbedarfs verwendet, oder aber ins Stromnetz eingespeist werden.