BDEW

Energie Macht Schule

Meeresenergie

ist eine der erneuerbaren Energiequellen, die reichlich vorhanden ist, denn drei Viertel der Erde sind von Meeren und Ozeanen bedeckt. Diese Energie kommt von Wellen, Gezeiten und Meeresströmungen sowie von den Unterschieden bei Salzgehalt und Temperatur. Die Nutzung der Meeresenergie befindet sich weltweit noch im Anfangsstadium. Einzelne Pilotanlagen sind in Betrieb.

Beispielhaft dafür ist das britisch-deutsche Projekt SEAFLOW. In diesem Vorhaben werden mit einer an die Meeresverhältnisse angepassten Windtechnologie die durch Gezeiten verursachten Meeresströmungen vor der Küste Cornwalls zur Stromerzeugung genutzt. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, kurz BMU, fördert die Forschung und Entwicklung zu dieser innovativen Technik seitens der deutschen Projektpartner.

Vor der deutschen Küste hat die Meeresenergie nur ein geringes Potenzial.