BDEW

Energie Macht Schule
Startseite > Engagement vor Ort > Fortbildungen Für Lehrkräfte

Fortbildungen für Lehrkräfte

Energie macht Schule, Engagement vor Ort, Fortbildungen

Wie verdeutlicht man Grundschülern die Bedeutung von Energie für das alltägliche Leben? Wie wird Strom in einem Kraftwerk erzeugt? Wie können wir die Energieeffizienz unserer Schule verbessern? Fortbildungen rund um das Thema Energie werden von vielen Mitgliedsunternehmen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. angeboten. Sie reichen von regelmäßig stattfindenden Diskussionsstammtischen zu aktuellen Energiethemen über mehrtägige Fortbildungen bis zu Führungen, welche speziell auf die Fragen und Bedürfnisse der teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer ausgerichtet sind. Ihnen gemeinsam ist, dass sie den Teilnehmern

  • Anregungen und Ideen inhaltlicher und methodisch-didaktischer Art liefern, sich mit dem Phänomen Energie auseinanderzusetzen,
  • die Möglichkeit bieten, sich über neue Entwicklungen rund um das Thema Energie zu informieren und diese kritisch zu reflektieren,
  • die Chance eröffnen, eigene Erfahrungen im Hinblick auf die Thematisierung von Energiefragen im Unterricht zu kommunizieren, zu reflektieren und zu diskutieren,
  • ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mit den Energieunternehmen selbst in einen diskursiven Austausch zu treten,
  • die Gelegenheit bieten, sich sowohl theoretisch als auch praktisch mit einem speziellen Energiethema auseinandersetzen und eigene Ideen für die Auseinandersetzung im Unterricht zu entwickeln.

Welche Energieunternehmen in Ihrer Region Fortbildungsangebote anbieten, erfahren Sie in der Übersicht regionaler Bildungsangebote, über unsere interaktive Karte oder durch Nachfrage bei Ihrem Energieunternehmen vor Ort. Auch ein Blick auf die Homepage des jeweiligen Energieunternehmens gibt Aufschluss.

„EnergieWerkstatt“

Weiterbildungsangebot für Grundschullehrer

Ohne Energie kein Leben — sie steckt in jeder Pflanze, jedem Tier, in der Kraft der Sonne, des Windes und des Wassers. Energie gehört zum Alltag — auch in der Vorschule und der Grundschule. Aus diesem Grund bietet die EnergieAgentur NRW verschiedene Fortbildungen für Erzieher, Lehrer und Referendare.

Hier mehr erfahren.

Besichtigungen der EnBW-Kraftwerke

An verschiedenen Standorten können Interessierte den EnBW-Kraftwerksbetrieb kennenlernen, sich über die jeweilige Anlage informieren und mit Mitarbeitern über energiewirtschaftliche Themen ins Gespräch kommen. Die Rundgänge werden sich in an Schulen, Jugendgruppen, Hochschulen, Umweltgruppen, politische und kulturelle Vereinigungen, wissenschaftliche Delegationen und Privatpersonen. Die Führungen werden individuell auf die Bedürfnisse und Interessen der jeweiligen Besuchergruppe zugeschnitten. Eine rechtzeitige Anmeldung ist aufgrund der hohen Nachfrage erforderlich.

Corona-Update: Kraftwerksbesuche können als Livestream gebucht werden.

Hier mehr erfahren.

LernortLabor

Schülerlabore in Deutschland

Die Website des Bundesverbandes der Schülerlabore e.V. mit einer Bestandsaufnahme der Schülerlabore im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus informiert die Website über aktuelle Fortbildungsveranstaltungen. Besonders empfehlenswert ist die Deutschlandkarte, welche Schülerlabore in den einzelnen Bundesländern aufzeigt. Hinterlegte Kurzinformationen zu Themen, Zielgruppen, Kosten und Ansprechpartner helfen bei der der Auswahl und der Kontaktaufnahme.

Hier mehr erfahren.

Technoseum

Landesmuseum für Technik und Arbeit Mannheim

Das TECHNOSEUM ist eines der drei großen Technikmuseen in Deutschland. Die Ausstellung zeigt 200 Jahre Technikgeschichte und Sozialgeschichte. Sie steht mit ihren Experimentierstationen zu Naturwissenschaft und Technik für experimentelles Begreifen mit Spaß und Staunen. Für Schulklassen aller Altersstufen und Schulformen gibt es spezifische Angebote wie individualisierbare Führungen. Das Museumsschiff steht als größte Exponat und Ausstellungsort ebenfalls für Erkundungen bereit. Und wer schon immer mal zum Mars reisen oder einen Roboter konstruieren wollte, der ist im museumseigenen Laboratorium genau richtig. Für Lehrkräfte veranstaltet das TECHNOSEUM regelmäßig Fortbildungen zu unterschiedlichen Themen. Darüber hinaus stehen auf der Website Unterrichtsmaterialien zum Download bereit. Es gibt auch Videoführungen und Online-Ausstellungen.

Corona-Update: Das Museum ist wieder geöffnet. Es kann die Dauerausstellung sowie die Sonderausstellung erkundet werden. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Zugang zum Museum kann mit gültigem Impfausweis, einen Genesenennachweis oder Testnachweis erfolgen. Letzterer darf nicht älter als 24 Stunden sein. Voraussetzung ist außerdem eine medizinische Mund-Nase-Bedeckung und möglichst die Luca-App auf dem Smartphone.

Hier mehr erfahren.

coolMINT

Das Schülerlabor der Universität Paderborn und des Heinz Nixdorf MuseumsForums

Interesse ist die treibende Kraft für jede begeisterte Auseinandersetzung. coolMINT will dieses Interesse und damit Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik bei Kindern und Jugendlichen wecken und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) motivieren. Workshops und Technik-Tage eröffnen den Schülern spannende Begegnungen mit Wissenschaftlern, modernen Geräten und aktueller Forschung. Sie entdecken, was wissenschaftliches Arbeiten in der Praxis bedeutet und erhalten Anstöße für ihre berufliche Orientierung. coolMINT richtet sich an Schüler aller Jahrgangsstufen. Aktuell werden im Schülerlabor 14 Module für drei Jahrgangsstufen angeboten, die sechs Fachgebieten zugeordnet sind. Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte komplettieren das coolMINT-Angebot.

Corona-Update: Das Schülerlabor ist wieder geöffnet. Die Online-Angebote bleiben zusätzlich weiter bestehen.

Hier mehr erfahren.

Deutsches Museum München

Aktualisiert

Das Deutsche Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik, wie es offiziell genannt wird, ist das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt. Ausgestellt sind etwa 30.000 Exponate. Es ist nicht nur eine riesige Ausstellung, sondern auch eine Spielwiese: Besucher dürfen an Knöpfen drehen, Hebel und Schalter umlegen und viele Exponate anfassen. Es gibt etwa 50 Themenbereiche, von Agrar- und Lebensmitteltechnik über Astronomie, Chemie, Foto und Film, Luft- und Raumfahrt, Mathematik, Musikinstrumente, Physik und einem Planetarium, bis zu Schifffahrt, Telekommunikation, Brücken-, Tunnel- und Wasserbau sowie Zeitmessung. Für Schulklassen gibt es gesonderte Angebote. Besonders empfehlenswert sind hier die Energierouten im Deutschen Museum, in denen sich Schüler mit den Themen "Energie aus dem Wasser“, „Solarenergie“, „Kernenergie“ und „Energie und Umwelt" auseinandersetzen. Für eine Vorbereitung und Thematisierung im Unterricht steht zum Download vielfältiges Begleitmaterial bereit. Darüber hinaus bietet das Deutsche Museum Fortbildungen für Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen an.

Corona-Update: Das Deutsche Museum auf der Museumsinsel, das Verkehrszentrum und die Flugwerft Schleißheim sind geöffnet. Eintrittskarten sind nur online erhältlich. Es gilt die 3G-Regel und eine die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Das tägliche Führungs- und Vorführungsprogramm findet nur eingeschränkt statt. Das Kinderreich ist aufgrund der aktuellen Regelungen nur unregelmäßig geöffnet. Um eine Vorabinformation auf der Internetseite wird geeten, um zu prüfen. ob das Kinderreich geöffnet ist.

Hier mehr erfahren.

LVR-Industriemuseum

Rheinisches Landesmuseum für Industrie- und Sozialgeschichte

Schulklassen finden an den sechs Schauplätzen abwechslungsreiche Programme für alle Schulformen und Altersstufen: Themenführungen oder Projektunterricht, Rollenspiele oder Mitmach-Programme machen den Museumsbesuch zu einem besonderen Erlebnis. Freizeitangebote wie Kindergeburtstage, Exkursionen oder Museumsgespräche runden das Programm ab. Lehrkräfte können sich über einen E-mail-Newsletter über aktuelle museumspädagogische Angebote und Neuigkeiten aus dem LVR-Industriemuseum informieren.

Corona-Update: Das Museum ist wieder geöffnet. Tickets müssen online gekauft und ausgedruckt oder auf dem Handy mitgebracht werden. Außerdem wird der Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung oder ein negativer Corona-Bürgertest benötigt. Schülerinnen und Schüler mit einem Schülerausweis aus NRW gelten als getestet. Kinder bis zum siebenten Lebensjahr benötigen keinen Test.

Hier mehr erfahren.

LWL-Industriemuseum

Westfälisches Museum für Industriekultur

Das LWL-Industriemuseum bietet für alle Klassen und Schulformen altersgerechte und lehrplanorientierte Programme und digitale Angebote. Das Themenspektrum reicht von Geschichte über Geografie, Biologie, Physik, Gestalten und Technik bis zu Kunst und Religion. Mit Rollenspielen, Experimenten und Mitmach-Programmen wird Handlungs-, Gestaltungs- und Medienkompetenz gefördert.

Corona-Update: Das Museum ist wieder geöffent. Es gelten die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen.

Hier mehr erfahren.

Klimahaus Bremerhaven

Aktualisiert

Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost ist eine Wissens- und Erlebniswelt, die sich dem komplexen Thema Klima widmet. Sie stellt als außerschulischer Lernort eine Ergänzung zur Schule dar. Die vielfältigen Vermittlungsansätze ermöglichen einen unmittelbaren Zugang zum Thema. Wissenschaftlich fundierte Grundlagen, aufbereitet in interaktiven Exponaten und beeindruckenden Rauminszenierungen, vermitteln den Besuchern authentische Eindrücke über das Leben in den verschiedenen Klimazonen der Erde, das Voranschreitens des Klimawandels und die Szenarien für die Zukunft sowie die Handlungsoptionen in Bezug auf den Klimaschutz.

Corona-Update: Das Klimahaus Bremerhaven ist wieder geöffnet. Die Vorabbuchung eines Zeitfensters über den Onlineshop wird empfohlen, um einen Zutritt zu garantieren. Es gilt die 3G-Regel und die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Hier mehr erfahren.

Universum® Bremen

Aktualisiert

Das Universum® ist ein Kompetenzzentrum für forschendes und entdeckendes Lernen. Kinder, Schüler, Senioren und Familien nähern sich spielerisch den Naturwissenschaften. Lehrer, Erzieher und Pädagogen werden an diese Lernmethode herangeführt und erfahren, wie sich diese in ihren schulischen Alltag integrieren lässt. Das Universum® besteht aus drei Komponenten. Im Science Center gibt es rund 250 Mitmach-Exponate zu den Themen Mensch, Erde, Kosmos. Der EntdeckerPark bietet 25 Stationen zum Thema Bewegung sowie einen 27 Meter hohen Turm der Lüfte mit Experimenten zu Wind und Wetter. In der SchauBox werden wechselnde Sonderausstellungen gezeigt.

Corona-Update: Das Museum ist dienstags bis sonntags sowie an den Feiertagen zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet. Tickets können vorab über den Online-Shop gebucht werden. Es gilt die 3G-Regel ab 14 Jahren sowie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Ein negativer Coronatest ist beim Besuch nicht vorzuzeigen. Es gelten zusätzlich die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen.

Hier mehr erfahren.

Seiten