Energie macht Schule - Energiespeicher

3 06 | ENERGIESPEICHER Vorwort Sehr geehrte Lehrkräfte, die Erziehung und die Ausbildung junger Menschen sind zwei wesentliche Herausforderungen einer jeden Gesell- schaft. Ein Großteil der in diesem Bereich erforderlichen Ar- beit wird in der Schule geleistet. Um Lehrerinnen und Lehrer bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, hat der Bun- desverband der Energie- und Wasserwirtschaft die Reihe „Energie macht Schule“ erarbeitet. Mit diesen Materialien für die Sekundarstufe 1 möchte der BDEW einen Beitrag zur Unterrichtsvorbereitung leisten. Ziel unseres Angebots ist es, Verständnis für den Wert unserer Ressourcen zu schaf- fen, den bewussten Umgang mit Strom, Gas und Wasser im Alltag zu fördern und die Urteilsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Im vorliegenden Heft 6 der Reihe „Energie macht Schule“ wollen wir einen Einblick in die Welt der Energiespeicher geben. Speichervorgänge sind in der Natur essenziell. Auf ihnen basieren die natürlichen Kreisläufe. Ein Grundver- ständnis von der Photosynthese ist hier unumgänglich. In einem ersten Schritt versuchen wir, das Thema in sei- ner Bedeutung für die Energiewende zu umreißen. Wir be- trachten die Kategorien, Klassifizierungen und den Nutzen von Energiespeichern, aber auch die gesetzlichen Rahmen- bedingungen in Deutschland, die aktuell im politischen Feld kontrovers diskutiert werden. Im Zentrum der Diskussion steht hier die Sektorkopplung. Sie meint die Verbindung der Sektoren Strom, Wärme, Verkehr und industrielle Nutzung. Strom aus Erneuerbaren Energien soll als Primärenergieträger zur Dekarbonisierung der SektorenWärme, Verkehr und industrielle Nutzung ver- wendet werden. Ziel ist die weitgehende CO2-Neutralität der Gesellschaft, um das Klima zu schützen. Die große Bedeutung von Energiespeichern für das Gelin- gen der Energiewende vor demHintergrund der angestreb- ten Dekarbonisierung durch eine Sektorkopplung ist un- umstritten. Die technischen Möglichkeiten der Umsetzung sind allerdings sehr vielfältig und bedürfen einer genauen Abwägung. Was macht in welchem Zusammenhang Sinn? Was ist ökonomisch sinnvoll? Was findet die Zustimmung der Bevölkerung? In den nächsten Jahren müssen Ent- scheidungen getroffen und Projekte technisch umgesetzt werden, die viele Jahrzehnte Bestand haben. Ein umfassen- des Verständnis für das Thema Energiespeicher in großen Teilen der Bevölkerung ist hier wünschenswert. Wir hoffen, Ihnen und Ihren Schülern mit diesemHeft einen differenzierten und gleichzeitig kompakten Einblick in das Thema Energiespeicher geben zu können und Ihre Unter- richtsvorbereitung auf eine fundierte Basis zu stellen. Stefan Kapferer Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTAxNzEy