BDEW

Energie Macht Schule

Wettbewerbe

Energie macht Schule, Engagement vor Ort, Wettbewerbe

Die Mitgliedsunternehmen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. bieten regelmäßig zahlreiche Wettbewerbe rund um das Thema Energie an. Ganz gleich, ob man eigene Ideen und Erfindungen verwirklichen und einem Fachpublikum präsentieren möchte, ob man lieber zeichnet, Filme dreht, fotografiert oder vielleicht doch lieber kocht ― durch die thematische Vielschichtigkeit sprechen die Wettbewerbe alle Altersstufen an. Der Spaß kommt dabei ebenfalls nicht zu kurz.

Unsere interaktive Karte visualisiert die Vielfalt an Wettbewerben. Gleichzeitig vermittelt sie Informationen zu Inhalten, Zielgruppe und Ansprechpartner vor Ort.

YES! - Young Economic Summit

NEU!

Wirtschaft. Politik. Gesellschaft. Umwelt: Lösungen finden! – Gemeinsam mit Forschenden. Das YES! ist einer der größten Schulwettbewerbe rund um wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen in Deutschland und steht seit 2015 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Unter dem Motto „your future - your ideas “ erarbeiten Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufen 10 im Team (mind. 5 Personen) eigenständig Lösungen für lokale und globale ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Herausforderungen und präsentieren diese bei Regionalfinalen. Die Teams wählen dabei selbst die Lösungsideen, die ihre Region beim Bundesfinale vertreten werden. Die Themen werden von Forschenden der führenden deutschen Institute aus Wirtschafts- und Sozialforschung gestellt. Die Forschenden betreuen die Teams inhaltlich und arbeiten mit ihnen auf Augenhöhe. Das YES! bietet Einblicke in wissenschaftliches und lösungsorientiertes Arbeiten sowie Tipps und Tricks zum Einsatz digitaler Werkzeuge. Die Teilnahme ist kostenlos und anfallende Reisekosten werden durch das YES! übernommen. Einsendeschluss ist der 12. Dezember 2021.

Hier mehr erfahren

GYPT - German Young Physicists’ Tournament

NEU!

Das German Young Physicists’ Tournament (kurz GYPT) ist ein Teamwettbewerb für Schülerinnen und Schüler, dessen Aufgaben aus der Erforschung physikalischer Alltagsphänomene bestehen. Das GYPT wird von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der Universität Ulm geplant, organisiert und durchgeführt und von der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung finanziert. Schülerinnen und Schüler, die am GYPT teilnehmen wollen, registrieren sich zusammen mit Freunden als Team von zwei oder drei Teilnehmer/innen bis zum 1. Dezember 2021 mit ihren persönlichen Daten im Wettbewerbsportal. In der folgenden Auswahlphase werden in 14 Regionalwettbewerben die besten Schülerinnen und Schüler ermittelt, die ihre Region beim GYPT Bundeswettbewerb in Bad Honnef vertreten. Eine Teilnahme an den Regionalwettbewerben ist allen Schülerinnen und Schülern bis 19 Jahre möglich. Für eine Teilnahme am Bundeswettbewerb ist das Mindestalter 14 Jahre.

Hier mehr erfahren

Future Made By You

NEU!

Im Kreativwettbewerb FUTURE MADE BY YOU der Universität Hohenheim geht es um Fragen wie: Was können Kinder und Jugendliche tun, um sich für ein nachhaltigeres und umweltfreundlicheres Leben einzusetzen? Wie bringen sie mehr Natur in Dein Umfeld? Welche Ideen und eigenen Aktionen haben sie für den Artenschutz? Wie sieht die Zukunft aus, wenn ihr Projekt andere zum Mitmachen motiviert? Gesucht sind kreativen Ideen in Sachen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz. Deutschlandweit sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 aufgerufen, sich Gedanken zu machen, kreative Ideen zu entwickeln und einen aktiven Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft zu leisten. Eingereicht werden können Dokumentationen oder Multimedia-Beiträge. Der Kreativwettbewerb wird im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020/21 Bioökonomie der Universität Hohenheim organisiert. Einsendeschluss ist der 7. November 2021.

Hier mehr erfahren

Europäischer Wettbewerb Nachhaltigkeit

NEU!

Was verbindet uns Europäerinnen und Europäer? Wo fängt unser Kontinent an, wo hört er auf? Wie soll sich die EU weiter entwickeln? Die Antworten auf Fragen zu Europa sind vielfältig – und gehen auch Schülerinnen und Schüler an. Das jeweilige Thema des Wettbewerbs orientiert sich an aktuellen europäischen Ereignissen und Debatten. Im Schuljahr 2021/2022 geht es um das das Thema Nachhaltigkeit. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler aller Schulformen von der Grundschule bis zur Sekundarstufe II. Nähere Inforamtionen folgen.

Jugend gründet

NEU!

"Jugend gründet" trägt das Thema Ökonomische Bildung bundesweit in die Schulen. Jugendliche sind dazu aufgerufen, eigene Geschäftsideen zu entwickeln und in einem virtuellen Planspiel umzusetzen und zu testen. Online-Lernangebote unterstützen dabei. Die Teilnehmenden schlüpfen in die Rollen von Gründerinnen und Gründern und entwickeln online spielerisch und risikolos ein virtuelles Start-up, von der Geschäftsidee über die ersten Schritte bis hin zum unternehmerischen Alltag. Die Teilnahme kann als besondere Lernleistung im Abitur angerechnet werden. In diesem Fall ersetzt "Jugend gründet" für die Lernenden eine mündliche Prüfung und fließt als Prüfungsbestandteil in die Abiturnote ein. Eine Anmeldung ist seit dem 1. September 2021 möglich.

Hier mehr erfahren

Internationale Junior Science Olympiade

NEU!

Drei Naturwissenschaften, ein Wettbewerb und viele schlaue Köpfe: Bei der "International Junior Science Olympiade" (IJSO) zeigen Schülerinnen und Schüler aus aller Welt ihr Können in den Fächern Biologie, Physik und Chemie. An der ersten Runde kann sich jeder ohne große Einstiegshürden beteiligen und zu Hause experimentelle und theoretische Aufgaben lösen, die Naturwissenschaften erlebbar machen. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender und beruflicher Schulen teilnehmen, die im Wettbewerbsjahr 15 Jahre alt oder jünger sind. Die Aufgaben für die erste Runde werden bis November an die weiterführenden Schulen verteilt und sind ab dem 1. November auch auf der Internetseite der IJSO abrufbar. Das Anmeldeportal ist bis 20. Januar geöffnet.

Hier mehr erfahren

MNU-Wettbewerb für Referendare und junge Lehrkräfte

Der vom Klett Verlag und MNU ausgelobte Nachwuchswettbewerb zeichnet innovativ umgesetzte Unterrichtsstunden junger Referendare/innen und Lehrer/innen in der naturwissenschaftlichen Grundbildung aus. Aus den bundesweit eingereichten Unterrichtskonzepten werden drei Beiträge ausgewählt, die sowohl didaktisch als auch methodisch überzeugen und leicht auf andere Klassen übertragen werden können. Diese sollten innovativ und geeignet sein, Schülerinnen und Schüler für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Die Verleihung der Preise findet im Rahmen des MNU-Bundeskongresses statt. Der Wettbewerb wird gemeinsam durch den Ernst Klett Verlag und den MNU - Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. verliehen. Der Preis richtet sich an Referendare und junge Lehrkräfte.  Einsendeschluss für die aktuelle Wettbewerbsrunde ist der 30. November 2021. Die Verleihung der Preise findet im Rahmen des 113. MNU-Bundeskongresses, am 11.04.2022 in Koblenz statt.

Hier mehr erfahren

Jugend testet

Welcher Anspitzer ist der beste? Welche Powerbank lädt am schnellsten den Handy-Akku wieder auf, und welche App ist besonders zuverlässig? Beim Schülerwettbewerb „Jugend testet“ der Stiftung Warentest werden die Teilnehmenden selbst zur Testerin oder zum Tester und finden heraus, ob Füller, Kopfhörer und Co halten, was sie versprechen. Wer einen der viele Preise gewinnen möchte, muss zunächst ein Testobjekt wählen. Das kann eine Website sein, ein Onlinedienst oder ein Beratungsangebot, aber natürlich auch jedes Produkt, das man kaufen und anfassen kann. Im zweiten Schritt sollen die Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 19 Jahren eine Testmethode entwickeln und überlegen, wie das gewählte Produkt am besten getestet werden kann. Zum Schluss sollten die jungen Produkttesterinnen und -tester die Jury mit einem spannenden, verständlichen und nachvollziehbaren Testbericht von ihrer Idee und dem Testergebnis überzeugen. Eine Registrierung ist ab sofort bis zum 30. November 2021 möglich.

Hier mehr erfahren

Naturtagebich-Wettbewerb

Logo Naturtagebuch-WettbewerbManfred Mistkäfer, das Maskottchen des Naturtagebuch-Wettbewerbs, ruft auch in diesem Jahr wieder alle wissbegierigen Kinder dazu auf, auf Entdeckungsreise zu gehen und ihre Beobachtungen im eigenen Naturtagebuch für den Wettbewerb 2020 festzuhalten – der Kreativität und dem Forscherdrang sind dabei keine Grenzen gesetzt! Die Eindrücke können fotografiert, Fundstücke eingeklebt, gebastelt, gezeichnet und gesammelt werden. Das genaue Thema kann jedes Kind frei wählen: Beispiele sind der Jahreskreislauf eines Laubbaums oder die Brutpflege eines Vogelpärchens.

Teilnehmen können Kinder von 8 bis 12 Jahren. Sie können ihr Naturtagebuch einzeln oder auch als Gruppe, zum Beispiel als Schulklasse, Kindergruppe oder Familie anfertigen. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2021.

Hier mehr erfahren

Europäische Woche der Abfallvermeidung

Logo "Europäische Woche der Abfallvermeidung"Vom 20. bis 28. November 2021 findet wieder die Europäische Woche der Abfallvermeidung statt. Sie ist Europas größte Kommunikationskampagne zu Abfallvermeidung und Wiederverwendung. Das diesjährige Motto lautet "Wir gemeinsam für weniger Abfall - unsere Gemeinschaft für mehr Nachhaltigkeit. Alle Akteure und Gemeinschaften, darunter auch Bildungseinrichtungen, die sich für Abfallvermeidung eisetzen, nachhaltigen Konsum fördern und Gemeinsinn stiften, sind eingeladen, sich an demJahresmotto zu orientieren. Aber auch alle anderen Aktionen rund um Abfallvermeidung und Wiederverwendung sind wie immer willkommen. Die Anmeldefrist für Europäische Woche der Abfallvermeidung 2021 startet im September 2021.

Hier mehr erfahren.

Seiten