BDEW

Energie Macht Schule

Exkursionen

Energie macht Schule, Engagement vor Ort, Exkursionen

Einmal hinter die Kulissen von Energieunternehmen schauen ― viele Mitgliedsunternehmen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. machen dies möglich. Es gibt viele Gründe, warum Schulklassen einen Energiebetrieb besuchen:

  • Schüler setzen sich direkt mit Fachleuten aus dem Energie- und Umweltbereich auseinander,
  • Schulklassen lassen sich die Funktion eines Windparks, eines Wärmekraftwerks oder einer Biogasanlage direkt vor Ort erklären,
  • Schulabgänger informieren sich über Berufe in der Energiewirtschaft und nehmen an einem Bewerbungstraining teil.

Das Lernen an außerschulischen Lernorten bezieht im Fach Sachkunde und im naturwissenschaftlichen Unterricht auch den Besuch von Energieerzeugungsanlagen verschiedener Art mit ein. Hier verzahnt sich theoretisch Gelerntes mit dem Einblick in die Praxis. Die Gelegenheit, sich im direkten, persönlichen Gespräch auszutauschen und zu informieren, fördert Lernmotivation, Interesse und Selbstvertrauen. Ob Energieunternehmen in Ihrer Region solche Führungen anbieten, erfahren Sie in der Übersicht regionaler Bildungsangebote über unsere interaktive Karte oder durch Nachfrage bei Ihrem Energieunternehmen vor Ort. Auch ein Blick auf die Homepage des jeweiligen Energieunternehmens gibt Aufschluss.

Mädchen-Technik-Kongress

NEU!

Unter dem Motto: "MINT - entdecken, erleben, anfassen!" bietet der 7. Mädchen-Technik-Kongress der Hochschule Kaiserslautern für Schülerinnen der Klassenstufe 9 bis 13 Workshops aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik sowie interessante Einblicke in praktische Aufgaben und Tätigkeiten von MINT- Studentinnen und MINT- Wissenschaftlerinnen. Vielfältige Informationen zu Perspektiven für Mädchen und Frauen in MINT- Studiengängen und -Berufen gibt es auf dem großen Marktplatz, wo sich Firmen und Institutionen aus der Region präsentieren. Für Lehrkräfte wird ein gesondertes Programm angeboten.

Hier können Sie mehr erfahren.

Strom aus dem Fluss: Das RWW-Wasserkraftwerk Kahlenberg

Die Teilnehmer werden in dieser Veranstaltung des „Haus Ruhrnatur“ intensiv über Wasserkraftnutzung, Geschichte der Schleuseninsel sowie Bau, Funktionsweise und ökologische Bedeutung des Wasserkraftwerks Kahlenberg informiert. Im Ausstellungsbereich folgen Experimente mit Turbinen und Wasserrädern. Anschließend findet eine Kurzführung im Kraftwerk statt. Eine Voranmeldung ist erforderlich. 

Hier mehr erfahren.

Energeticon

Das "Energeticon" ist ein erlebnisorientiertes Museum, außerschulischer Lernort und eine Zeitreise für Alt und Jung durch die Erdgeschichte verbunden mit dem Thema Energie. Es ist die Reise von der Sonne zur Sonne; aus der Vergangenheit des Aachener Reviers in die Zukunft der Energieversorgung. Neben der Erlebnisausstellung bietet das "Energeticon" Wechsel- und Sonderausstellung zu speziellen Themen sowie pädagogische Angebote für Schulen.

Hier mehr erfahren.

Umspannwerk Recklinghausen: Museum, Strom und Leben

Neben den Führungen durch das Museum oder eine Umspannanlage bietet das Umspannwerk Recklinghausen eine Elektrowerkstatt an. Hier können Schüler der Grundschule und der Sekundarstufe Im in spielerischer Form die Grundlagen der Elektrizitätslehre kennen lernen.

Hier mehr erfahren.

EXPLORADO KINDERMUSEUM DUISBURG

Das Explorado im Duisburger Innenhafen ist ein Mitmachmuseum für 4-12jährige, das größte Kindermuseum Deutschlands. Herz des Hauses ist unsere große Mitmachausstellung auf drei Etagen, in denen Kinder spielerisch faszinierende Phänomene unseres Alltags erforschen können. Sie testen ihre Reaktionszeit und Geschwindigkeit. Ihre Motorik kommt im Glöckchenparcour auf den Prüfstand. Als Techniktester eröffnen sie sich die Welt der Bauberufe. Außerdem locken Trickfilmstudio, Morse-Alphabet und vieles mehr.

Hier mehr erfahren.

Swiss Science Center Technorama

Das Technorama im schweizerischen Winterthur ist eines der größten Science Center Europas und bietet zahlreiche Möglichkeiten, Wissenschaft spielerisch und lehrreich zugleich zu erleben. An über 500 Experimentierstationen können Schülerinnen und Schüler die Natur selbstständig erkunden, erforschen und viele zeitlose Naturgesetze selbst begreifen. Hinzu kommen Vorführungen zu Elektrizität und Gas sowie Workshop-Angebote zu Themen aus der Biologie, Chemie und Physik. Für Lehrkräfte bietet das Technorama Inforamtionen und Materialien sowie Fortbildungsveranstaltungen rund um das Thema „Lernen am Phänomen."

Hier mehr erfahren.

Aufgeladen!: ELEKTROMOBILITÄT ZWISCHEN WUNSCH UND WIRKLICHKEIT

Die Ausstellung des LVR-Industriemuseums blickt zurück in die Geschichte, beschreibt den heutigen Stand der Technik und stellt Konzepte und Pläne vor. Sie stellt dabei die vielfältigen Möglichkeiten einer elektrisch angetriebenen Mobilität von PKW, über Fahrrad und öffentlichen Verkehren bis zur intelligenten Vernetzung der unterschiedlichen Mobilitätskonzepte vor.

Hier mehr erfahren.

Erlebe Energie! im Kölner Abenteuermuseum Odysseum

Unter dem Motto "Erlebe Energie" bietet das  Kölner Abenteuermuseum Odysseum noch bis Sommer 2016 eine neue Ausstellung zu den Themen Energie und Energiegewinnung an.  Auf rund 700 Quadratmetern wird spielerisch, entdeckend und anschaulich erklärt, wie erneuerbare Ressourcen für die Energieversorgung der Zukunft genutzt werden können. Schirmherr der Sonderausstellung ist  TV-Moderator Ralph Caspers, bekannt aus Sendungen wie "Wissen macht Ah!“ oder der "Sendung mit der Maus".

Hier mehr erfahren.

"Energie-Parcours mobil – Alle Energie kommt von der Sonne?“

Das Glasmuseum Wertheim hat gemeinsam mit der Ochsenfurther Spielbaustelle einen Energieparcours zu 13 Energiethemen mit insgesamt 28 interaktiven Stationenen entwickelt. Schwerpunkte bilden die Themen Energieformen, Energieträger, Energie messen sowie Glas und Energie. Die Wanderausstellung wendet sich insbesondere an Schülkerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 8 aller Schulformen. Ziel ist es, ihnen das Thema Energie über verschiedene Sinneskanäle näher zu bringen.

Hier mehr erfahren. 

Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende" in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

Die Ausstellung „Zukunftsprojekt Energiewende" im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück besteht aus 15 interaktiven Stationen, an denen die Besucher die verschiedenen Facetten erneuerbarer Energien entdecken können. In einem Geschicklichkeitsspiel geht es zum Beispiel um die vielen Hürden und Falllöcher, die es beim Bau neuer Stromtrassen zu meistern gilt. Der Besucher lernt intelligente Netze und Speicher kennen und kann auch einen Blick auf die Umsetzung der Energiewende in den Nachbarländern werfen. Damit die neuen Erkenntnisse und Tipps für die persönliche Energiewende noch lange in Erinnerung bleiben, kann sich der Besucher eine individuelle, mit eigenem Foto erstellte Postkarte mit nach Hause nehmen.

„Zukunftsprojekt Energiewende" steht noch bis Mitte 2016 im ZUK der DBU, bevor sie auf fünfjährige Wanderschaft durch Deutschland geht. Für Schüler der Klassen 5. bis 13. bietet das ZUK zielgruppengerechte pädagogische Programme zur Ausstellung an. Geöffnet ist sie montags bis donnerstags von neun bis 17 Uhr und freitags von neun bis 13 Uhr.

Hier mehr erfahren.

Seiten