BDEW

Energie Macht Schule

Exkursionen

Energie macht Schule, Engagement vor Ort, Exkursionen

Einmal hinter die Kulissen von Energieunternehmen schauen ― viele Mitgliedsunternehmen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. machen dies möglich. Es gibt viele Gründe, warum Schulklassen einen Energiebetrieb besuchen:

  • Schüler setzen sich direkt mit Fachleuten aus dem Energie- und Umweltbereich auseinander,
  • Schulklassen lassen sich die Funktion eines Windparks, eines Wärmekraftwerks oder einer Biogasanlage direkt vor Ort erklären,
  • Schulabgänger informieren sich über Berufe in der Energiewirtschaft und nehmen an einem Bewerbungstraining teil.

Das Lernen an außerschulischen Lernorten bezieht im Fach Sachkunde und im naturwissenschaftlichen Unterricht auch den Besuch von Energieerzeugungsanlagen verschiedener Art mit ein. Hier verzahnt sich theoretisch Gelerntes mit dem Einblick in die Praxis. Die Gelegenheit, sich im direkten, persönlichen Gespräch auszutauschen und zu informieren, fördert Lernmotivation, Interesse und Selbstvertrauen. Ob Energieunternehmen in Ihrer Region solche Führungen anbieten, erfahren Sie in der Übersicht regionaler Bildungsangebote über unsere interaktive Karte oder durch Nachfrage bei Ihrem Energieunternehmen vor Ort. Auch ein Blick auf die Homepage des jeweiligen Energieunternehmens gibt Aufschluss.

Deutsches Museum München

Aktualisiert

Das Deutsche Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik, wie es offiziell genannt wird, ist das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt. Ausgestellt sind etwa 30.000 Exponate. Es ist nicht nur eine riesige Ausstellung, sondern auch eine Spielwiese: Besucher dürfen an Knöpfen drehen, Hebel und Schalter umlegen und viele Exponate anfassen. Es gibt etwa 50 Themenbereiche, von Agrar- und Lebensmitteltechnik über Astronomie, Chemie, Foto und Film, Luft- und Raumfahrt, Mathematik, Musikinstrumente, Physik und einem Planetarium, bis zu Schifffahrt, Telekommunikation, Brücken-, Tunnel- und Wasserbau sowie Zeitmessung. Für Schulklassen gibt es gesonderte Angebote. Besonders empfehlenswert sind hier die Energierouten im Deutschen Museum, in denen sich Schüler mit den Themen "Energie aus dem Wasser“, „Solarenergie“, „Kernenergie“ und „Energie und Umwelt" auseinandersetzen. Für eine Vorbereitung und Thematisierung im Unterricht steht zum Download vielfältiges Begleitmaterial bereit. Darüber hinaus bietet das Deutsche Museum Fortbildungen für Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen an.

Corona-Update: Veranstaltungen wie Vorträge finden bis auf Weiteres nicht statt.

Hier mehr erfahren.

Elektrothek Osterrath

Die Elektrothek ist eine gerätetechnische Sammlung, welche einen Gang durch die Geschichte der elektrischen Energieverteilung möglich macht. Mit mehr als 2.000 Exponaten und auf einer Ausstellungsfläche von rund 3.000 Quadratmetern kann man den Weg des elektrischen Stroms vom Kraftwerk zum Kunden verfolgen. Man erhält so einen Überblick über mehr als 100 Jahre Hochspannungstechnik.

Hier mehr erfahren.

Technikmuseum Magdeburg

Das Technikmuseum Magdeburg beherbergt zahlreiche Sammlungen und technische Sachzeugen aus den Bereichen Industrie und Handwerk, Landwirtschaft und Verkehrstechnik. Dabei werden vielfältige Einblicke in die technikhistorische Bedeutung der Stadt Magdeburg und seiner Region gegeben. Dauerausstellungen und Sonderausstellungen sowie regelmäßige Veranstaltungen runden das Angebot ab. Auf Wunsch werden qualifizierte und individuelle Führungen für Schulklassen und andere Gruppen angeboten. Dafür ist eine Vorabsprache erforderlich.

Corona-Update: Veranstaltungen finden bis auf Weiteres nicht statt

Hier mehr erfahren.

Museum für Astronomie und Technikgeschichte Kassel

Das Museum zeigt Exponate aus der Natur- und Technikgeschichte angefangen in der Antike bis in die neueste Zeit. Die Sammlung geht in ihren Beständen vor allem auf die Sammlung astronomischer Instrumente zurück, die vom Landgraf Wilhelm IV. von Hessen-Kassel ab 1560 für die auf dem Schloss errichtete Sternwarte zusammengetragen wurden. Eine Fernrohrgalerie präsentiert 3.000 Jahre Zeit- und Raummessung. Weitere Abteilungen sind die Entwicklung der Energietechnik und der Datenverarbeitung. Darüber hinaus gibt es neben Themenführungen als Special für Schulklassen eine Entdeckungstour durch das Astronomisch-Physikalische Kabinett. Der Dauerversuch eines ständig schwingenden Foucaultschen Pendels zum permanenten Nachweis der Erddrehung ist im Treppenhaus des Museums aufgebaut.

Hier mehr erfahren.

Museum für Energiegeschichte(n) Hannover

Aktualisiert

Ganz gleich, ob Grundschule, allgemeinbildende Schule oder Berufsschule - das Museum für Energiegeschichte(n) hat für jede Jahrgangsstufe etwas zu bieten. Je nach Altersgruppe und Unterrichtsschwerpunkt gibt es individuell an den Bedürfnissen der Schüler ausgerichtete Führungen. Filmvorführungen und kleine physikalische Experimente runden das Programm ab. Ergänzende Unterrichtsmaterialien, die als Grundlage für Hausarbeiten und Referate dienen können, werden den Schülern kostenlos in Form von Informationsblättern zu vielen Energiethemen zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch und nach vorheriger Absprache werden auch Fachvorträge zu verschiedenen Einzelthemen angeboten.

Corona-Update: Das Museum für Energiegeschichte(n) bleibt aufgrund der aktuellen Situation für unbestimmte Zeit für den Publikumsverkehr geschlossen.

Hier mehr erfahren.

LVR-Industriemuseum

Rheinisches Landesmuseum für Industrie- und Sozialgeschichte

Schulklassen finden an den sechs Schauplätzen abwechslungsreiche Programme für alle Schulformen und Altersstufen: Themenführungen oder Projektunterricht, Rollenspiele oder Mitmach-Programme machen den Museumsbesuch zu einem besonderen Erlebnis. Freizeitangebote wie Kindergeburtstage, Exkursionen oder Museumsgespräche runden das Programm ab. Lehrkräfte können sich über einen E-mail-Newsletter über aktuelle museumspädagogische Angebote und Neuigkeiten aus dem LVR-Industriemuseum informieren.

Corona-Update: Aufgrund der aktuellen Situation gibt es derzeit keine Führungen. Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres angesagt. Die Gesenkschmiede Hendrichs, die St. Antony-Hütte und die Papiermühle Alte Dombach sind unter Einhaltung der geltenden Schutz- und Hygienevorschriften geöffnet. Der Peter-Behrens-Bau und die Textilfabrik Cromford sind ab dem 30. Mai 2020 unter Einhaltung der geltenden Schutz- und Hygienevorschriften wieder geöffnet. Das Kraftwerk Ermen & Engels und die Tuchfabrik Müller bleiben vorerst noch geschlossen. Eine Wiedereröffnung ist zu Beginn der Sommerferien geplant.

Hier mehr erfahren.

LWL-Industriemuseum

Westfälisches Museum für Industriekultur

Das LWL-Industriemuseum bietet für alle Klassen und Schulformen altersgerechte und lehrplanorientierte Programme und digitale Angebote. Das Themenspektrum reicht von Geschichte über Geografie, Biologie, Physik, Gestalten und Technik bis zu Kunst und Religion. Mit Rollenspielen, Experimenten und Mitmach-Programmen wird Handlungs-, Gestaltungs- und Medienkompetenz gefördert.

Corona-Update: Das Besucherbergwerk auf Zeche Nachtigall und das "Montanium" auf der Zeche Zollern vorerst geschlossen.  Bis einschließlich den 30. Juni 2020 finden in unseren Museen keine Veranstaltungen oder Führungen statt.

Hier mehr erfahren.

Klimahaus Bremerhaven

Aktualisiert

Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost ist eine Wissens- und Erlebniswelt, die sich dem komplexen Thema Klima widmet. Sie stellt als außerschulischer Lernort eine Ergänzung zur Schule dar. Die vielfältigen Vermittlungsansätze ermöglichen einen unmittelbaren Zugang zum Thema. Wissenschaftlich fundierte Grundlagen, aufbereitet in interaktiven Exponaten und beeindruckenden Rauminszenierungen, vermitteln den Besuchern authentische Eindrücke über das Leben in den verschiedenen Klimazonen der Erde, das Voranschreitens des Klimawandels und die Szenarien für die Zukunft sowie die Handlungsoptionen in Bezug auf den Klimaschutz.

Corona-Update: Führungen und Programme können derzeit leider nicht angeboten werden. Eine Ausnahme bildet die Wettershow, die weiterhin regelmäßig stattfindet.

Hier mehr erfahren.

Universum® Bremen

Aktualisiert

Das Universum® ist ein Kompetenzzentrum für forschendes und entdeckendes Lernen. Kinder, Schüler, Senioren und Familien nähern sich spielerisch den Naturwissenschaften. Lehrer, Erzieher und Pädagogen werden an diese Lernmethode herangeführt und erfahren, wie sich diese in ihren schulischen Alltag integrieren lässt. Das Universum® besteht aus drei Komponenten. Im Science Center gibt es rund 250 Mitmach-Exponate zu den Themen Mensch, Erde, Kosmos. Der EntdeckerPark bietet 25 Stationen zum Thema Bewegung sowie einen 27 Meter hohen Turm der Lüfte mit Experimenten zu Wind und Wetter. In der SchauBox werden wechselnde Sonderausstellungen gezeigt.

Corona-Update: Die Science-Show muss aufgrund der aktuellen Lage leider pausieren. Stationen, die mit den Augen, der Nase oder dem Mund erforscht werden, sind zur Sicherheit vorerst gesperrt worden. Der Kinderbereich „Milchstraße“ ist aus Sicherheitsgründen vorübergehend geschlossen.

Hier mehr erfahren.

Deutsches Technikmuseum Berlin

Aktualisiert

Das Deutsche Technikmuseum vermittelt ein breites Spektrum von alter und neuer Technik und ihren vielseitigen Bezügen zur Kultur- und Alltagsgeschichte. Mit seinen täglichen Vorführungen, Besucheraktivitäten und Führungen ist es ein interaktiver Lern- und Erlebnisort. Eine umfangreiche, technikhistorische Bibliothek und das Historische Archiv ergänzen das Angebot.

Corona-Update: Ab 16. Juni 2020 hat das Museum wieder geöffnet - zunächst den Teilbereich Ladestraße (ohne Science Center Spectrum), mit den Ausstellungen zum Straßenverkehr und „Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme“. Das Haupthaus und das Spectrum bleiben vorerst weiter geschlossen.

Hier mehr erfahren.

Seiten